Bei der 26. Auflage soll die 2000er-Marke geknackt werden

Viele Sponsoren und Helfer sorgen auch 2015 dafür, dass der 26. Stadtlauf der Kaltenkirchener Turnerschaft veranstaltet werden kannJubelnde Sieger, glückliche Finisher, aufgeregte Kinder und Laufgruppen, die einfach nur zusammen Spaß haben wollen, gehören seit 1989 fest zum Kaltenkirchener Stadtbild. Der Stadtlauf am 1. Mai erfreut sich seit seiner Premiere steigender Beliebtheit. Waren es beim ersten Mal ganze 283 Starterinnen und Starter, meldeten sich 2014 bei der Jubiläumsveranstaltung zum 25. Geburtstag des Breitensportspektakels immerhin 1739 Läufer und Walker an.

Diese Zahl würde die ausrichtende Kaltenkirchener Turnerschaft bei der 26. Auflage am gerne toppen. "Wir wollen die 2000er-Marke knacken", sagt Stadtlauf-Organisator Horst Zawada, der in diesem Jahr wieder auf sein bewährtes Team mit Carola Kubisch, Margot "Molly" Wiehl, Joachim Kebschull, Volker Köhn und Ernst Eising zurückgreifen kann.

"Als Carola Kubisch vor zwei Jahren aus Krankheitsgründen nicht zur Verfügung stand, ist mir fast der Kopf geplatzt. Ich bin froh, dass wir wieder auf sie zählen können", sagt Horst Zawada über die KT-Geschäftsstellenleiterin. Viele helfende Hände sind nötig, um die Veranstaltung – wie in den vergangenen Jahren auch – reibungslos über die Bühne zu bringen. "Vor allem für die Straßenabsperrungen werden noch dringend Freiwillige gesucht. Wer uns dabei oder auch in anderer Funktion unter die Arme greifen möchte, kann sich direkt bei der Geschäftsstelle unter Telefon 04191/3170 melden", so Carola Kubisch.

Wie wichtig Unterstützung auch in Form von Geld- und Sachleistungen ist, betonte Horst Zawada ebenfalls. Zahlreiche Sponsoren machen eine Realisierung der Veranstaltung erst möglich. "Sie sorgen für eine erhebliche Entlastung des Veranstaltungsetats, der sich auf rund 35.000 Euro beläuft".
Neben vielen Firmen und Einzelpersonen zählen auch die Stadt Kaltenkirchen und der Bauhof zu den Förderern. Bürgermeister Hanno Krause, der wieder als Schirmherr fungiert, sagte: "Der Lauf trägt einen großen Anteil zur Stadtbelebung bei. Die Leistung der ehrenamtlich tätigen Organisatoren ist wirklich anerkennenswert. Auch den Sponsoren gebührt mein Dank. Es ist ja nicht selbstverständlich, sich zu engagieren."

Viele Sponsoren und Helfer sorgen auch 2015 dafür, dass der 26. Stadtlauf der Kaltenkirchener Turnerschaft veranstaltet werden kann

Die Anmeldung für den 26. Kaltenkirchener Stadtlauf ist ab sofort im Internet und schriftlich möglich. Die Ausschreibungen liegen unter anderem im Vereinsheim der Kaltenkirchener TS am Marschweg aus. Zur Auswahl stehen der Fünf- und Zehn-Kilometerlauf, das Fünf-Kilometer-Walking, der Sparkassen-Grundschullauf über 1500 Meter und das Bambinirennen über 400 Meter. Der erste Startschuss fällt um 10 Uhr auf dem Rathausmarkt.

Neu ist 2015 die Art der Zeitmessung. Der Champion-Chip ist passé, in diesem Jahr müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Transponder am Schuh befestigen. Das Band wird nach dem Wettbewerb weggeworfen. "Dadurch haben wir weniger Kosten und einen wesentlich geringeren Aufwand als bisher", so Carola Kubisch. Verantwortlich für die Datenerfassung und Auswertung ist, wie in den vergangenen Jahren auch, Uwe Alms.

Zum Seitenanfang