"Kost' ja nix" war unbezahlbar

Stadtlauf 2014Wie in jedem Jahr hatte Horst Zawada seine helle Freude daran, "seine" Gäste zu unterhalten. Der Chef des Kaltenkirchener Stadtlauf war auch am 1.Mai wieder mit Herz und Seele dabei und nahezu an allen Ecken und Enden zu finden. Siegerehrungen durchführen, die Werbetrommel für die Tombola rühren, kleine Gaben der Sponsoren unters Volk bringen. Und nebenbei auch noch das ein oder andere organisatorische Problemchen lösen.

 

 

Die jüngsten Teilnehmer hingen ihm - wie in jedem Jahr - förmlich an den Lippen. Aus seinen zahlreichen Tüten brachte er die kleinen Geschenke an den Jungen oder das Mädchen. "Kost' ja nix", war immer wieder zu hören. Doch wer glaubt, dass "nix kosten" gleichbedeutend mit "billig" ist, der sah sich am 1. Mai getäuscht. Der Einsatz von Horst Zawada, seines Teams und der Unterstützer des Kaltenkirchener Stadtlaufs ist einfach unbezahlbar...

Sportlich konnte sich die 25. Auflage des Laufes sehen lassen. 1739 Meldungen im Vorfeld, 1089 Finisher. Darunter die 321 Grundschüler und 180 Bambinis, die den Lauf zu einem wirklichen Gänsehauterlebnis machen - sogar die Kleinsten ließen sich an der Strecke von der tollen Stimmung anstecken und klatschen begeistert mit.

Die laufsportlichen Leistungen konnten sich sehen lassen, auch wenn keine neuen Streckenrekorde aufgestellt wurden. Auch das Rahmenprogramm stimmte, das Wetter sowieso. Der Landessportverband zog die Gäste mit seinem Sportmobil magisch an.

Gesamtsieger 5000 Meter: Marten Grube (SG Wasserratten Norderstedt) 16:41,9 Minuten;
Einzelwertung: Männer: Benjamin Sievers (SC Itzehoe) 17:03,0; U20: Marten Grube (SG Wasserratten) 16:41,9; U18: Sören Franck (Kaltenkirchener TS) 19:11,4; M15: Fabian Braun (TSV Klausdorf) 18:13,0; M14: Noah Fredrich (SC Rönnau 74) 18:16,4; M13: Luca-Tristan Frahm (SC Itzehoe) 19:37,0; M12: Simon Pszolla (TSV Klausdorf) 20:54,6; M11: Linus Lützow (ALG-VfL Bokel) 21:36,4; M10: Fabian Reiter (SV Henstedt-Ulzburg) 22:52,1; M9: Cedric Richter (SC Rönnau 74) 21:01,6; M8: Dominik Drechsler (Grundschule Lakweg) 23:02,8.

Gesamtwertung, Frauen: Leonie Sievers (Ahrensburger TSV) 18:54,3 Minuten; Einzelwertung Frauen: Katja Lietzau (ohne Verein) 22:03,5; U20: Fenja Husfeld (ATSV Stockelsdorf) 25:05,1; U18: Jördis Franck (ohne Verein) 22:26,4; W15: Leonie Sievers (AhrensburgerTSV) 18:54,3; W14: Paulina Kayßer (SC Itzehoe) 19:38,5 Min.; W13: Sarah Dohse (Preetzer TSV) 20:26,1; W12: Maike Kesslau (TSV Zarpen) 22:51,8; W11: Charleen Richter (SC Rönnau 74) 19:35,9; W10: Finnja Schmitz (KT) 28:51,5; W9: Catalina Christensen (KT) 27:35,1; W8: Johanna Thun (ohne Verein) 36:28,5; W7: Cassandra Christensen (ohne Verein) 35:07,5.

10000 Meter, Gesamtwertung: Stig Rehberg (TSV Kronshagen/Kieler TB) 31:27,05 Minuten
(auch Sieger Einzelwertung Männer); M30: Pascal Dethlefs (SG Athletico Büdelsdorf) 31:42,0; M35: Paul Muluve (LBV Phönix Lübeck) 33:31,4; M40: Viktor Kirsch (LC Oase Hingstheide) 33:45,3; M45: Uwe Schimkus (LG Neumünster) 34:39,25; M50: Ralf Härle (VfL Börnsen) 35:58,3; M55: Udo Naß (LG Neumünster) 36:46,7; M60: Mohamed Chahed (Hamburger Laufladen) 39:13,85; M65: Karl-Heinz Gremmel (TuS Holtenau) 42:08,05; M70: Jochen Ries (Möllner SV) 46:05,85; M75: Manfred Bublitz (Niendorfer TSV) 47:37,45; M80: Hans-Joachim Matthies (SV Esso) 58:44,15; U20: Philipp Grotrian (Eckernförder MTV) 34:02,35; U18: Max Stüfen (TSV Bargteheide) 38:54,15 Min.

Frauen Gesamtwertung: Isabell Teegen (SC Rönnau 74) 34:34,3 Minuten
(auch Einzelwertung Frauen); W30: Sina Denis (vereinslos) 47:14,05; W35: Verena Becker (TSV Kronshagen/Kieler TB) 39:47,2; W40: Karen Paysen (TSV Langenhorn) 37:56,65; W45: Ute Krause (SC Itzehoe) 43:20,15; W50: Dietlinde Schosnig (SV Großhansdorf) 40:52,3; W55: Bettina Engel (LG Lüneburg) 43:38,45; W60: Margit Bartsch (SG Athletico Büdelsdorf) 44:42,1; W65: Elke Thomsen (Spiridon Schleswig) 50:38,95; W70: Hannelore Klaus (Borener SV) 55:48,1; U20: Stina Mick (TSV Bargteheide) 40:59,1; U18: Svea Lucht (LG Dithmarscher Westküste) 41:22,1.

Sieger des Feuerwehrlaufs über fünf Kilometer wurde Andreas Bahr von der Feuerwehr Dannau in 20:30,10 Minuten. Den Zehn-Kilometer-Lauf gewann Lars Bardenhagen aus Kaltenkirchen in 42:04,20min.

 

Alle Ergebnisse:

 

 ---> zu den Fotogalerien

 

Zum Seitenanfang